OeMAG Förderung gestartet:

Bereits 5.000 Tickets vergeben

Linz/Graz. Am 7. Jänner 2015 um Punkt 17 Uhr fiel der Startschuss für die OeMAG Antragsstellung 2015. Wie auch in den Vorjahren war der Andrang auf die Photovoltaik-Tarifförderung groß: Innerhalb weniger Minuten wurden fast 5.000 der Förderantragstickets online vergeben. Die Antragssteller haben nun bis 15. Jänner Zeit, den Antrag zu vervollständigen.

OeMAG Förderung gestartetDas Ticket-System der OeMAG gewährleistet die faire und nach zeitlicher Abfolge gereihte Vergabe der Förderungen. Aufgrund der Erfahrungen der Vorjahre wurden zudem technische Maßnahmen zugunsten einer reibungslosen Abwicklung gesetzt. 18 Stunden nach Erhalt des Tickets beginnt die 7-tägige Frist für die Vollendung der Antragsstellung. Werden die Daten nicht innerhalb dieser Frist vervollständigt, verliert der Antrag die Gültigkeit und muss neu gestellt werden.

Antragsvervollständigung über OeMAG-Homepage

Die Eingabe der fehlenden Daten erfolgt ausschließlich online über die Maske der OeMAG-Homepage. Neben technischen Details zu den Modulen und Komponenten werden auch die persönlichen Daten des Antragsstellers benötigt. Den wichtigsten Bestanteil bildet allerdings der Bescheid der Landesregierung über die Anerkennung als Ökostromanlage. Dieser muss bereits vor der Antragsstellung vorliegen und nach der Lösung des Tickets beigefügt werden. Der Zeitpunkt der Datenergänzung beeinflusst die Reihung des Antrags übrigens nicht, auch die Förderantragsnummer gibt dazu keine Auskunft.

Bei fehlenden Daten droht Förderverlust

„Die Reihung des Antrages auf Förderung von Ökostromanlagen ausschließlich aufgrund des Zeitpunkts der Einbringung des Tickets. Es ist unbedingt auf eine vollständige Ergänzung der Daten zu achten. Bei abgelehnten Anträgen kann eine erneute Beantragung auf keinen Fall garantiert werden, da das Förderkontingent erfahrungsgemäß bereits nach kurzer Zeit erschöpft ist“, betont Alexander Schauer, Geschäftsführer der Karma Werte GmbH. Nach der Frist werden die Anträge inhaltlich geprüft – nun beginnt das Warten auf die eigentliche Förderzusage. Für das Jahr 2015 wurde ein Gesamtkontingent von 8 Mio. Euro festgelegt.

Firmenportrait Karma Werte GmbH:

Die Karma Werte GmbH fungiert als Experte in Sachen Erneuerbare Energie und Photovoltaik – das junge Unternehmen wurde in Graz gegründet und expandierte im selben Jahr nach Linz. Mit speziellen Paketangeboten für hochwertige Photovoltaikmodule und Komponenten bietet Karma Werte die österreichweite Bestpreisgarantie in diesem Segment. Innovative Modelle zur Finanzierung sowie auch das neuartige Contracting-Modell sichern dem Startup die nationale Vorreiterrolle.

Karma Werte GmbH
Presse / PR / Communications
Leonhardstraße 44
8010 Graz
presse(at)karmawerte.at